Neues bei Altano

Zusammenschluss mit der Tierarztpraxis Dr. Winand

21—04—2022 (Altano Gruppe) Zusammenschluss mit der Tierarztpraxis Dr. Winand

Wir begrüßen ganz herzlich die Tierarztpraxis Dr. Winand in Bonn, im wunderschönen Rheinland nahe Köln gelegen.
Diese wurde von Dr. Rainer Winand vor über 25 Jahren als Gemischtpraxis gegründet. Ganz im Sinne von James Herriot wurden voller Fürsorge zunächst Hund, Katze, Maus, das liebe Vieh, aber auch von Anbeginn Pferde behandelt. 2006 kam Dr. Sarah Winand, damals noch Studentin der Tiermedizin, in Dr. Rainer Winands Leben und die Praxis. Die beiden wurden nicht nur ein Ehepaar, sondern leiteten auch gemeinsam einen Richtungswechsel in der Praxis, hin zur Konzentration auf die reine Pferdefahrpraxis, ein.
Heute ist das Herz der Praxis ein über die Jahre gewachsenes Team aus 4 Tierärzten, 2 tiermedizinischen Fachangestellten, 3 Azubis und einer Bürokraft.

Ganz unter der Philosophie, den Kunden ein Ansprechpartner zu sein, auf den sie sich immer verlassen können, entstehen über Jahre und mitunter Jahrzehnte zu Mensch und Pferd vertrauensvolle Beziehungen.
Für eine sehr gute ambulante Pferdemedizin, die effektiv ist und auch Tierarzt sowie Helfern Freude bereitet, sind die Fahrzeuge der Praxis mit moderner Diagnosetechnik, Röntgen, Ultraschall und Endoskopie ausgestattet.
Ein Inhouse Labor hilft im Bereich der Inneren Medizin, die Diagnosen auf sichere Füße zu stellen und den Schweregrad von Erkrankungen zu überblicken.

Orthopädische Fälle, Augen- und Hauterkrankungen gehören dabei zur täglichen Praxis, ebenso wie Verletzungen oder kleinere Operationen. Einen besonderen Schwerpunkt legt die Praxis auf die Pferdezahnheilkunde. Hier hat Dr. Sarah Winand ihre Passion gefunden. Gleichermaßen intensiv widmet sich die Praxis der Gynäkologie und der Betreuung von Zuchtstuten.

Wir freuen uns, auch in Deutschland das Netzwerk weiterauszubauen und die Tierarztpraxis Dr. Winand GmbH als ein sehr wertvolles Mitglied im Team begrüßen zu dürfen.

Frau Dr. Sarah Winand:
„Im Alltag sind wir oft die „Feuerwehr“, doch das lässt es auch selten langweilig werden. Retten, löschen, bergen ist dann die Devise, wenn ein Pony im Gulli steckt, ein Pferd über die Hängerstange gesprungen oder ein anderes eine schlammige Böschung heruntergerutscht ist.
Gerade die Sicherstellung der ambulanten Versorgung von Notfällen ist nicht nur in unserer Region, sondern im ganzen Land eine organisatorische Aufgabe für die nächsten Jahre. Der Koliker, der „Dreibeinige“, die Schlundverstopfung, das Fieberpferd - sie alle wollen und müssen kurzfristig versorgt werden, was ob des Tierärztemangels in vielen Praxen häufig nur schwer umsetzbar ist. Auch dieser Herausforderung wollen wir uns mit Unterstützung der Altano Gruppe stellen und freuen uns auf die Zusammenarbeit.“